Die "Lila Palmenkönigin" ist einfach zu pflegen und blüht leicht
2023/05/19

Haben Sie schon einmal eine Rotblume mit lila Blüten gesehen? Die blühenden lila Blüten sehen traumhaft aus. Die Rotblume kann entweder hydroponisch oder in Erde gepflanzt werden, aber das Wachstum in der Erde ist viel besser und sie blüht leichter, solange sie ausreichend Nährstoffe erhält. Wenn die Wasserqualität und die Nährstoffversorgung in der Hydrokultur nicht ausreichend sind, kann die Pflanze klein und schwach werden, und es können schwerwiegende Probleme wie Gelbfärbung und verkümmertes Wachstum auftreten.

Lichtverhältnisse:
Die Rotblume verträgt keine intensive Hitze oder direkte Sonneneinstrahlung. Es wird empfohlen, sie an einem belüfteten Ort mit diffusen Lichtverhältnissen zu halten. Ein Mangel an Licht kann zu dünnen, hängenden und gekräuselten Blättern führen. Gleichzeitig sollten direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit:
Wie auch bei anderen Pflanzenarten ist die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsregulierung für die Rotblume wichtig. Besonders im Winter und Frühling sollte auf die Temperatur geachtet werden. Wenn die Temperatur unter 15 Grad fällt, ist Wärmeschutz erforderlich. Die Luftfeuchtigkeit sollte regelmäßig durch Lüften erhöht und die Pflanze mit Wasser besprüht werden, um eine optimale Wachstumsumgebung zu gewährleisten und die Blätter gesund und grün zu halten.

Nährstoffversorgung:
Die Rotblume blüht normalerweise im Sommer. Daher ist es ratsam, im Frühjahr regelmäßig phosphor- und kaliumhaltigen Dünger zu geben, um die Blüte zu fördern. Während der Blütezeit sollte kein Dünger verwendet werden. Nach dem Verblühen sollten die Pflanzen beschnitten und mit Nährstoffen versorgt werden, um das Wachstum zu fördern. Vor dem Winter sollte die Pflanze zusätzliche Nährstoffe erhalten, um die Ruhephase zu unterstützen.

AD
Artigo